News-Details

02.10.2019 Mittwoch  DLRG Halle-Saalekreis gewinnt auch die Gesamtwertung der Vereins-Europameisterschaft

Erfolgreiche Teams bei der EM

DLRG Halle Saalekreis

DLRG Magdeburg

Gurtretterstaffel (Fotos: Giorgio Scala)

Nach 6 intensiven Wettkampftagen bei der Interclub Europameisterschaft, bei denen 49 Vereinsclubs aus über 20 europäischen Nationen gegeneinander antraten, konnte die DLRG Halle-Saalekreis (725 Punkte) den Sieg erringen.

Die Hallenser hatten bereits die Schwimmhallenwertung gewonnen und konnten ihren Vorsprung an den 3 Freigewässertagen verteidigen. "Nach 2005 konnten wir zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte die Gesamtwertung bei einer EM gewinnen. Darauf sind wir sehr stolz.", befand Teammanager Holger Friedrich.

Hinter der DLRG Halle-Saalekreis belegte die DLRG Magdeburg (559 Punkte) den 2.Platz, welche gleichzeitig überraschend die Freiwasserwertung für sich entschied, und sorgte für einen sachsen-anhaltinischen  Doppelsieg bei der Vereinseuropameisterschaft. Auf dem 3. Platz landete der holländische Verein Dordrecht (448,5 Punkte), welcher im letzten Rennen noch die nach Halbzeit aussichtsreich auf Platz 2 liegenden Italiener aus Venedig vom Treppchen stieß. 

Am letzten Tag sorgten die Athleten aus Sachsen-Anhalt nochmal ordentlich für Aufsehen. In der Gurtretterstaffel der Damen gewann die DLRG Halle-Saalekreis um Retterin Jessica Grote, Magdeburg wurde hier Dritter. "Ich bin sehr froh, dass wir die Staffel für uns entscheiden konnten. Wir wollten unbedingt eine Staffelmedaille in einem so wichtigen internationalen Rennen.", meinte Grote erleichtert nachdem sie bereits beim Brandungsschwimmen eine Bronzemedaille gewonnen hatte. Auch die Hallenser Männer Joshua Perling und Fabian Thorwesten führten ihre Gurtretterstaffel zum Sieg. Die DLRG Magdeburg konnte die prestigeträchtige Taplinstaffel der Frauen gewinnen. Bei der Taplinstaffel sind 4 Teildisziplinen zu absolvieren, die Staffel der Hallenserinnen wurde hier Dritter.

Weitere Medaillengewinne der Sachsen-Anhalter bei den Freiwasserwettbewerben:

- Silbermedaillen für die DLRG Magdeburg in der Rettungsstaffel mit Rettungsbrett sowie in der Strandsprintstaffel.
- Die Magdeburgerin Michelle Hein gewinnt Silber beim Rettungstriathlon.
- Pitt König wird Zweiter im Brandungsschwimmen.

Viel Zeit zum Verschnaufen haben die DLRG Sportler aus Sachsen-Anhalt nicht, denn in weniger als zwei Wochen findet die Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft in Hagen statt.

Radiobeitrag zur EM 2019
(Quelle: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, LFH Sachsen-Anhalt, Stephan Burghardt)

Weitere Infos und Fotos von der EM gibt es hier:
https://sachsen-anhalt.dlrg.de/sport/rettungssport/em/em-2019

Kategorie(n)
Kategorie Rettungssport
In Verbindung stehende(r) Artikel
DLRG Halle-Saalekreis bester Rettungsschwimmerverein Europas – DLRG Magdeburg auf Platz 4
DLRG-Nationalmannschaft beendet Europameisterschaft in Italien auf Platz 3

Von: DLRG LV Sachsen-Anhalt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an DLRG LV Sachsen-Anhalt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden