News-Details

27.11.2019 Mittwoch  Aufgaben am und im Wasser erfüllt

Vor dem Erfolgt steht auch bei den Helfern eine Prüfung. (Foto: Doss)

Lebensretter an der Goitzsche bestehen Prüfungen

Wenn sich Lebensretter freuen, kann das zwei Gründe haben. Zum einen eine erfolgreiche Rettung, zum anderen aber auch eine bestandene Prüfung. Kürzlich konnten elf Motorbootrettungsführer, 20 Wasserretter und elf Sanitäter diese für die Arbeit wichtige Prüfung absolvieren. Und alle haben sie mit Bravour bestanden.

In den Räumlichkeiten des Hafenmeisters an der Goitzsche hatten sich am letzten Sonntag die Führerscheinanwärter und Retter aus den Ortsgruppen Geiseltalsee, Hettstedt und Bitterfeld-Wolfen eingefunden, um unter den strengen Augen des Referenten des DLRG-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Frank Wagner, sowie den Ausbildern die Prüfung für den Sportbootführerschein Binnengewässer sowie den Motorbootrettungsführerschein abzulegen.

Die Theorieprüfung dafür fand in den Räumlichkeiten des Hafenkapitäns der Marina und die praktische Prüfung im Anschluss auf den Flächen des Goitzsche-Sees statt. Durch die große Anzahl der Teilnehmer erstreckte sich die Prüfung bis in den späten Nachmittag, was der wassersportbegeisterte Chef der Seensucht, Andreas Beuster, mit einer zünftigen Mittagspause belohnte.

"Es ist gerade für uns wichtig, dass die Retter für den Ernstfall sehr gut vorbereitet sind", sagt er mit Blick auf die nächste Saison. Daniel Doß, Ausbilder bei der Ortsgruppe Bitterfeld-Wolfen, sieht in der großen Teilnehmerzahl eine Bestätigung für die kontinuierliche und wichtige Arbeit mit den Helfern. (Quelle: MZ)

Kategorie(n)
Kategorie Erste Hilfe, Kategorie Wasserrettungsdienst, Kategorie Bootswesen

Von: DLRG LV Sachsen-Anhalt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an DLRG LV Sachsen-Anhalt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden