News-Details

E-Mail an DLRG LV Sachsen-Anhalt:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

28.09.2017 Donnerstag DLRG-Ortsgruppe Zerbst-Rosslau im Finale der "Helfenden Hand 2017"

Projekt Jugendheim (Foto: www.helfende-hand-foerderpreis.de)

Preis fördert ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz

Am 27. November 2017 verleiht Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in Berlin die "Helfende Hand". Der Preis fördert ehrenamtlich Aktive, die sich im Bevölkerungsschutz engagieren. Aus mehr als 160 Bewerbungen hat die neunköpfige Fach-Jury das Projekt "Jugendheim" und 14 weitere Nominierte ausgewählt. Alle 15 Nominierten lädt der Bundesinnenminister zur Preisverleihung nach Berlin ein. Die Preise werden in den Katregorien "Innovative Konzepte", "Nachwuchsarbeit" und vorbildliche "Unterstüt-zung des Ehrenamtes" verliehen. Zudem gibt es einen Publikums- und einen Sonderpreis.

Das Projekt "Jugendheim"

Die Jugendangebote in Zerbst-Rosslau sind rar gesät. Das dachten sich auch die Mitglieder der ansässigen DLRG-Ortsgruppe. Im Gegensatz zu anderen, wollten sie sich jedoch nicht damit abfinden und ergriffen selbst die Initiative. Schritt 1: Das leerstehende Nebengebäude des Vereinsheims wird saniert und fortan als Jugendheim genutzt. Schritt 2: Die Kinder und Jugendlichen aus den umliegenden Heimen und Wohngruppen werden eingeladen und zum Mitmachen in der DLRG-Ortsgruppe animiert. Schritt 3: Mitmachen, Helfen, Spaß haben!

Alle können abstimmen!

Auch in diesem Jahr wird wieder eines der nominierten Projekte den Publikumspreis gewinnen. Auf der Internetseite www.helfende-hand-foerderpreis.de kann sich jeder über das Projekt "Jugendheim" der DRLG-Ortsgruppe Zerbst-Rosslau und aller anderen Nominierten informieren und anschließend für seinen Favoriten abstimmen. Die Abstimmungsphase läuft noch bis zum 27. November 2017.

Nachwuchs fördern für den Bevölkerungsschutz

Seit 2009 fördert die "Helfende Hand" ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz. Insgesamt wurden bisher über 230.000 Euro an die besten Projekte ausgeschüttet. In den Kategorien "Innovative Konzepte" und "Nachwuchsarbeit" werden Ideen und Programme ausgezeichnet, die Menschen für einen Einsatz im Bevölkerungsschutz begeistern. Darüber hinaus würdigt der Förderpreis in einer dritten Kategorie die vorbildliche "Unterstützung des Ehrenamtes". Er zeichnet Unternehmen, Einrichtungen und Personen aus, die ehrenamtliches Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich machen. Die Resonanz zeigt das große Interesse am Wettbewerb um den Förderpreis: In neun Jahren "Helfende Hand" haben sich insgesamt rund 1.700 Projekte beworben.

Kategorie(n)
Kategorie Verschiedenes

Von: DLRG LV Sachsen-Anhalt

zurück zur News-Übersicht