News-Details

E-Mail an DLRG LV Sachsen-Anhalt:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

23.10.2017 Montag DLRG-Bundestagung in Hamburg

LV-Präsident Holger Hövelmann (m.) und Delegierter Dietmar Schiess (l.) zusammen mit LV-Geschäftsführer Holger Friedrich (r.) auf der Bundestagung (Foto: DLRG)

Am 22.10. ging die DLRG-Bundestagung in Hamburg zu Ende. Den Landesverband Sachsen-Anhalt haben Präsident Holger Hövelmann und Delegierter Dietmar Schiess vertreten.

Die Bundestagung hat einen neuen Präsidenten gewählt. Die Präsidenten und Delegierten der 18 Landesverbände votierten einstimmig für Achim Haag aus Rheinland-Pfalz für die kommenden vier Jahre. Haag folgt auf Hans-Hubert Hatje aus Schleswig-Holstein, der Anfang Februar nach langer Krankheit verstorben war.

Auf der Bundestagung wurde festgestellt, dass entgegen dem allgemeinen Trend in der Vereinslandschaft die Mitgliederzahl der DLRG bundesweit in den vergangenen vier Jahren sogar leicht auf über 553.000 gestiegen ist. Neupräsident Haag: "Diesen großen Zuspruch verdanken wir auch der Vielfalt in unserem Verband - von der Schwimmausbildung über die Jugendarbeit bis hin zum Einsatz. Ob Jung oder Alt, mit oder ohne Migrationshintergrund, mit oder ohne Behinderung: In der DLRG finden alle Menschen, die das Ziel verfolgen, Wasserfreizeit sicher zu machen, ihren Platz."

Die Lebensretter wollen in den kommenden Jahren die Zahl der Ertrinkenden in Deutschland verringern. "Unsere Vision, die Zahl der Opfer bis 2020 gegenüber dem Jahr 2000 auf etwa 260 zu halbieren, treibt uns immer noch an", so Haag. Angesichts von mehr als 500 Ertrunkenen bundesweit im Jahr 2016 sei das Unterfangen schwierig, doch jedes aktive Mitglied in den rund 2.000 DLRG-Vereinen werde alles in seiner Macht Stehende dafür tun.

Problematisch für die humanitäre Organisation, sagte der DLRG-Präsident weiter, seien die sich verschlechternden politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Das Schließen von Schwimmbädern, Defizite in der Schwimmausbildung, aber auch Veränderungen im familiären Bereich erschwerten das Erreichen der gesteckten Ziele zum Teil erheblich.

Weitere Informationen:
Achim Haag einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt

Kategorie(n)
Kategorie Verschiedenes

Von: DLRG LV Sachsen-Anhalt

zurück zur News-Übersicht