Diskriminierung war gestern – jung und modern ist Zukunft

[Mittwoch, 04. Juni 2018]

Bei jungen Menschen Demokratieverständnis zu entwickeln, ehrenamtliches Engagement zu fördern und dabei politische Bildung zu vermitteln, ist seit 2011 ein Grundanliegen des Projektes "Zusammenhalt durch Teilhabe".

Soziale und individuelle Menschenrechte sowie der Einsatz für diese, sind für die Mitglieder der DLRG ein zentrales Anliegen. Um an diesen Grundgedanken anzuknüpfen, wird ab sofort das Projekt "Demokratie - Leidenschaft - Respekt - Generationen" aus dem Bundesprojekt "Z:T" fortgeführt.

Ziel ist es, demokratische Werte umzusetzen und dabei respektvoll, tolerant und fair miteinander umzugehen. Zu diesem Zweck wurden bereits 15 Berater ausgebildet, die dazu beitragen, die Verbandsarbeit zu stärken und die Mitbestimmung, Mehrheitsbildung und gleichberechtigte Teilhabe aller Mitglieder zu festigen.

Daran schließt unser neues Projekt "Diskriminierung war gestern – jung und modern ist Zukunft" an. Im Zuge des sich gegenwärtig vollziehenden demografischen Wandels werden in den kommenden Jahren jüngere Kameradinnen und Kameraden Führungsfunktionen in unserem Verband übernehmen. Darauf möchten wir sie vorbereiten und unterstützen. Die DLRG und die DLRG- Jugend werden daher in diesem Pilotprojekt des Landesverbandes Sachsen-Anhalt gemeinsam an der Ausbildung von Fachreferentinnen und Fachreferenten für Vereinskultur arbeiten. Gemeinsam mit den Beraterinnen und Beratern ergänzen und fördern sie das Demokratieverständnis in der ehrenamtlichen Arbeit der DLRG.

Die Termine für die Ausbildung zum Fachreferenten sind:

  • Modul I: 19.10.–21.10.2018 (Kelbra)
  • Modul II: 23.11.–25.11.2018 (Holleben)
  • Modul III: 23.02.-24.02.201 (Havelberg)
  • Modul IV: 13.04.–20.04.2019 (Roses; Spanien)

Für all Diejenigen, die nicht mit nach Spanien können, wird eine Ausweichvariante für Modul IV im Mai 2019 gefunden. Es wird sich dann um ein ganz normales Wochenende handeln. (Bitte bei Anmeldung mit angeben!)

Anmeldung online unter:
www.dlrg.net/Seminar/index.php?doc=index&gld=2000000&action=anmeld&id=2 

Anmeldeschluss: 30.09.2018

Aktuelle PDF-Dateien zum Projekt:
Flyer AUSBILDUNG zum/zur Fachreferent/in für Vereinskultur
Plakat AUSBILDUNG zum/zur Fachreferent/in für Vereinskultur

Inhaltlich werden wir die Ausbildung unserer Fachreferenten, wie auch die präventive Aus- und Weiterbildung auf folgende Schwerpunkte ausrichten:

  • DLRG-Strukturen und -Grundsätze
  • Gesprächsführung und Moderation
  • Projektmanagement
  • Prozessbegleitung
  • Ehrenamt
  • Fördermittelakquise
  • Vereins- und Steuerrecht
  • Ressourcenarbeit
  • Konfliktmanagement

Die Ausbildung wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Mit der Ausbildung zum Fachreferenten für Vereinskultur seid ihr Vorreiter der gelebten Demokratie in unserem Verein, der allen Beteiligten eine Teilhabe an Entscheidungsprozessen ermöglicht. Es bleibt jedem Mitglied unserer Organisation freigestellt, diese Ausbildung zu absolvieren. Die Ausbildung ist selbstverständlich kostenfrei.

Wenn Ihr Interesse habt, eine Ausbildung zum Fachreferenten zu absolvieren, Fragen zum Projekt habt oder die Hilfe von bereits ausgebildeten Beratern in Anspruch nehmen möchtet, dann meldet Euch unter der Telefonnummer 0345-68459213!

Leitung des Projektes

Holger Friedrich
Telefon: 0345-5200960
E-Mail: Ho.Friedrich@sachsen-anhalt.dlrg.de

Projektkoordinatoren

Steffi Seiler
Telefon: 0345-68459213
E-Mail: steffi.seiler@sachsen-anhalt.dlrg.de

Daniel Gätzschmann
Mobilfunk: 0176-24356815
E-Mail: daniel.gaetzschmann@sachsen-anhalt.dlrg.de

Projektmitarbeiterin

Diana Beyer
Telefon: 0345-68459213
E-Mail: diana.beyer@sachsen-anhalt.dlrg.de

DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Merseburger Straße 246
06130 Halle/Saale

Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" 2011-2012