Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Copa de Roses 2012 Training Camp & Surf Competition

[Mittwoch, 11. April 2012]

Competition Events vom 05.-06.04.2012

Ziel der gemeinsamen Veranstaltung des Landesverbandes war die Vorbereitung auf die Freigewässersaison unserer Rettungsschwimmer, Sportler und Einsatzkräfte. Nach Ankunft der Teilnehmer am Vormittag des 31.03.2012, bei frühlingshaften 26°C am Strand und ca. 17°C im Wasser, begannen bereits die ersten Trainings- bzw. Übungseinheiten.

Für die jüngeren Teilnehmer waren die Übungen am offenen Freigewässer mit Gurt, Board oder Kajak (Ski) eine völlig neue Erfahrung, ebenso die ständig wechselnden Windrichtungen, Windstärken und Strömungen. Nach Einteilung in sechs Trainingsgruppen gab es für alle, je nach Ausbildungs- oder Trainingstand, professionelle Anleitung. Die Absicherung erfolgte von Land- sowie Seeseite durch erfahrene Helfer, Bootsführer und Taucher.

Trotz der täglichen Trainingseinheiten, vormittags von 9 bis 12 Uhr und nachmittags von 15 bis 17 Uhr, verblieb allen Teilnehmern auch Zeit für Kultur, Shopping und Erholung. Die abwechslungsreichen täglichen 3 Malzeiten im Hotel Marian Platja verdienen eine besondere Wertschätzung, die mit allen anderen ausgezeichneten Randbedingungen dazu beigetragen haben, dass sich unsere Wettkämpfer hochmotiviert auf die Competition Events am 05. und 06.04.2012 vorbereiteten konnten. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sich unsere Teilnehmer gegenüber Sportlern anderer Sportarten, aus anderen Nationen, mit denen sie gemeinsam untergebracht waren, durch ein hohes Maß an Disziplin, Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft unterschieden haben.

Beim Empfang des Bürgermeisters der Stadt Roses am 01.04.2012 und weiteren Gesprächen mit Vertretern des Stadtparlaments sowie den Veranstaltern des Event´s wurde der Wunsch nach Fortführung derartiger Veranstaltungen, die den humanitären Gedanken der Lebensrettung an und im Wasser im sportlichen Wettstreit interpretieren, mehrfach geäußert.

Die Wettkämpfe selbst hatten ein hohes sportliches Niveau. Routiniers mit internationaler Wettkampferfahrung konnten sich genauso beweisen wie einige aussichtsreiche Nachwuchssportler. Ausgesprochen schön war aber, mit anzusehen, wie jüngere Teilnehmer mit großem Ehrgeiz besonders am zweiten Wettkampftag unter schwierigen Wetterbedingungen nicht aufgaben und die Distanzen bis zum Schluss unter großem Jubel absolvierten. Damit stellten sie ganz klar heraus, was einen wirklichen Rettungsschwimmer ausmacht: Ehrgeiz, Mut, Selbstdisziplin und ein hohes Maß an Risikobereitschaft ohne Selbstüberschätzung mit Wissen und Vernunft.

Allen Aktiven, Helfern und Begleitern aus den Ortsgruppen Aschersleben, Eisleben, Halle-Saalekreis, Halberstadt, Harzgerode, Hettstedt, Magdeburg und Wittenberg möchte ich im Namen des Landesverbandes der DLRG Sachsen-Anhalt ein großes Dankeschön sagen, dass sie mit ihrem kameradschaftlichen Engagement, ihrem persönlichen Einsatz und ihrem hohen Verantwortungsbewusstsein wesentlich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Im Auftrag des Landesverbandes der DLRG Sachsen-Anhalt

Uwe Schmidt
Projektverantwortlicher Z : T

Die Ergebnislisten des ersten und zweiten Wettkampftages

Ergebnisse des ersten Wettkampftages (PDF-Datei)
Ergebnisse des zweiten Wettkampftages (PDF-Datei)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing