Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Junioren Europameisterschaft 2010 im Rettungsschwimmen

Anfang September stand für die Junioren der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft der diesjährige Saison-Höhepunkt an. Vom 1. bis 5. September fanden in Antwerpen (Belgien) die Junioren Europameisterschaften statt.

Der DLRG-Nachwuchs wollte auch in diesem Jahr wieder ganz vorne mitspielen und peilte den Mannschaftstitel an, der 2009 hinter Italien knapp verpasst wurde. Mit dabei Franziska Streit aus Sachsen-Anhalt von der DLRG Halle-Saalekreis.

Jedoch zum Auftakt der JEM konnte das Team im Freiwasser nicht so viele Punkte sammeln, wie erwartet. Am Ende des Tages stand die Junioren-Nationalmannschaft in der Zwischenwertung „nur" auf Platz Sieben. Zumindest konnte sich das deutsche Team über vier Medaillen freuen. Daniel Roggenland aus Westfalen errang dabei zweimal Gold und einmal Bronze, je einmal Gold und Bronze mit seinen Teamgefährten in der Rettungsbrett-Staffel sowie in der Gurtretterstaffel.

Die Hallenserin Franziska Streit konnte am ersten Tag noch nicht mit um die Medaillen kämpfen. Beim Surf Race landete sie nur im Mittelfeld, bei der Gurtretterstaffel erreichte sie mit ihrem Team einen 7. Platz. „Leider hatten wir etwas Pech! Beim Anschwimmen an die Bojen mussten wir ganz außen starten und waren dadurch im Nachteil.", meinte Franziska Streit etwas enttäuscht nach dem Rennen.

Am zweiten und dritten Tag lief es dann für die Deutschen und auch für Franziska wesentlich besser. Achtmal Gold, zweimal Silber und fünfmal Bronze konnten bei den Pool-Wettbewerben erreicht werden. Bei der Goldstaffel 4 x 25 Meter mit Puppe schleppte Franziska Streit als Erste und legte somit den Grundstein für den Erfolg. Auch in der Gurtretterstaffel konnte sie mit ihrem Team eine weitere Medaille gewinnen. Hinter Spanien und Italien wurden die deutschen Juniorinnen hier Dritte. In ihren Einzeldisziplinen belegte Franziska bei ihrer internationalen Premiere in der 100 Meter Kombinierten Übung einen beachtlichen 7. Platz und im Rettungssprint einen neunten.

Am Ende verbesserten sich die deutschen Junioren noch stark und wurden Gesamtzweiter, sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren konnte der zweite Platz errungen werden. Jedoch mussten sich die Deutschen wie 2009 wiederum den Italienern geschlagen geben.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing