Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Juniorenrettungspokal 2006

Mit einem Sieg der Juniorinnen und einem 2. Platz der Junioren konnte die Sachsen-Anhalt-Auswahl die Gesamtwertung für sich gewinnen.

Anke Palm aus Magdeburg legte mit zwei Siegen, zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz den Grundstein für den Gesamtsieg in der Mehrkampfwertung. Auf den 2. Platz landete Anja Bienek (Halle). Sie gewann die 100 m Retten mit Flossen und steuerte noch drei 2. Plätze und einen 3. Platz hinzu. Bei den Junioren erkämpfte sich Philipp Prange (Magdeburg) den 3. Platz in der Mehrkampfwertung, wo je drei Schwimmhallen- und drei Stranddisziplinen eingehen. Die drei Sportler sowie Alexander Koch (Halle), der auch 2 Einzelsiege für sich verbuchen konnte, können sich für eine Nominierung zur JEM Chancen ausrechnen. Diese findet dann vom 11. bis 15. September 2006 in Rom statt.

Das kurioseste Ergebnis des Wettkampfes lieferte die 50m Retten einer Puppe der Juniorinnen. Gleich vier Sportlerinnen aus Sachsen-Anhalt platzierten sich unter den Top 3. Wie das geht? Anke Palm gewinnt vor Anja Bienek und Sophie Klömich und Kristin Reichardt teilen sich zusammen mit noch einer Sportlerin aus einem anderen LV den 3. Platz. Auch die 6. in diesem Wettkampf kommt aus Sachsen-Anhalt und heißt Julia Barby.

In den Staffeln zeigten sich das aus 6 Hallensern und 6 Magdeburgern bestehende Team durchgängig stark. Während die Juniorinnen in der Puppen- und Hindernisstaffel siegten und in der Gurtretterstaffel 3. wurden, mussten die Junioren sich in der Hindernis- und Gurtretterstaffel knapp geschlagen geben und holten Silber.

Am Alfsee gewannen die Juniorinnen das Rescue Tube Race. Die „Magdeburger“ 4 x 90m Strandsprintstaffel  mit Philipp Prange, Adrian Flügel, Sebastian Hoffmann und Tobias Lipinski siegte souverän. Hinzu kommt noch ein 2. Platz von Philipp Prange zusammen mit Adrian Flügel im Rescue Board Race.

Bis auf 4 Sportler kann dieses junge Team im nächsten Jahr noch einmal an den Start gehen und den Juniorenrettungspokal dann zum 5. Mal in Folge nach Sachsen-Anhalt holen.

Die Ergebnisprotokolle sind hier zu finden.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing