Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

19. Salzpokal der Rettungsschwimmer vom 17.-19.10.2014

[Dienstag, 21. Oktober 2014]

Schnelle Zeiten in der Schwimmhalle Robert-Koch-Straße

200 Rettungssportlerinnen und Rettungssportler aus 20 Vereinen Deutschlands nutzten den Salzpokal vom 17. bis 18. Oktober, um ihre Form nach den Weltmeisterschaften und vor den Deutschen Meisterschaften noch einmal zu überprüfen.

Erstmalig in der 19-jährigen Geschichte des Salzpokals der Rettungsschwimmer wurde am Freitagabend ein SERC ausgetragen. Zehn Mannschaften hatten sich hierfür gemeldet. Ein vierköpfiges Team muss hierbei innerhalb von zwei Minuten ein unbekanntes Notfallszenario bestmöglich lösen. Am Freitagabend war dies ein Badetag am See mit Wasserspielgeräten. Am besten gelang das der Mannschaft 1 aus Rendsburg.

Samstagmorgen ging es erneut ins Becken. Denn nun standen die schwimmerischen Disziplinen auf dem Wettkampfplan. Sechs Einzel- und drei Mannschaftsstrecken – ein Mammutprogramm. Zahlreiche Teilnehmer der vor kurzen ausgetragenen Weltmeisterschaften waren am Start und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. So konnten die Vize-Juniorenweltmeisterin Annalena Geyer und Juniorenweltmeister Joshua Perling in der Disziplin 50 m Retten einer Puppe zwei inoffizielle Junioreneuroparekorde erzielen. Diese werden aber aufgrund der fehlenden Dopingkontrollen durch die NADA nicht anerkannt. Für Perling kein Grund enttäuscht zu sein: "Was soll's, dann muss ich es beim nächsten Wettkampf halt noch einmal zeigen – das ist Ansporn genug".

Fortuna war später dann gefragt während der spannenden Auslosung der Finalläufe. Als Einzelstrecke wurden die 100 Meter Retten mit Flossen und Gurtretter gezogen, in der Mannschaftskonkurrenz die 4 x 25 Meter Puppenstaffel.

Besonders gefreut haben wir uns über die anwesenden Gäste, Herrn Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle, Frau Ute Haupt, Geschäftsführerin der Fraktion "Die Linken", Herrn Aurel Siegel, Leiter des Fachbereichs Sport, Hans-Hermann Höltje, Leiter Einsatz der DLRG und Herrn Thomas Deparade, Stellvertretender Geschäftsführer Kinder-und Jugendsport des Stadtsportbundes.

Einige Impressionen vom Salzpokal 2014

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing