Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Tauchlager Arendsee 2009

2. gemeinsames Ausbildungslager Bootsführer und Einsatztaucher der DLRG im Land Sachsen-Anhalt

Fester Bestandteil der LV-Ausbildung ist das Ausbildungslager am Arendsee, nun schon das 2. Mal mit Bootsführern und Einsatztauchern zusammen. Man könnte fast meinen, dies wäre Routine, doch die Akzente werden jedes Jahr neu gesetzt, seit vielen Jahren nur mit den Einsatztauchern allein, doch jetzt in großer Runde.

Es konnten in diesem Jahr auch Helfer aus Berlin begrüßt werden, welche sich unkompliziert in das Gewühl der Sachsen Anhalter integrierten und somit Einblicke in unsere Ausbildung bekamen und bekommen konnten.

Das Ausbildungscamp stand unter der gemeinsamen Leitung der Referate Einsatz, Tauchen und Boot. Hier galt es insgesamt 60 Kameraden zu koordinieren, auszubilden, theoretisch zu schulen, in schriftlicher und mündlicher Form zu prüfen und aufeinander einzustimmen. Eine geschickliche Aufgabe nicht nur für die Leiter und Verantwortlichen sondern auch für jeden Teilnehmer selbst.

So wurden die Elemente des Zusammenspieles der Bootsführer und Einsatztaucher im Ernstfall, das Transportieren von Lasten, das Heben von Grundgewichten mittels Hebesäcke, das Arbeiten unter Wasser mit zerlegten und zusammenzubauenden Flaschen unter schlechten Sichtverhältnissen, Tauchen am Wrack, Retten aus der Tiefe und Grundelemente der Bootsführung und Taucheinsatzführung geübt.

Unsere Bootsführer konzentrierten sich auf das Bergen und Schleppen von havarierten Booten, das Aufnehmen von Personen sowie Nachtfahrten im Zusammenhang mit der Suche von Havaristen ohne Beleuchtung.

Das unmittelbar in der Nähe liegende Ausbildungscamp wurde am Morgen und Abend per Verbandsfahrt erreicht. Somit wurde jede Minuten mit zu übenden Elementen ausgefüllt.

In der Gesamtheit der Vielfältigkeit ist dieses Ausbildungslager kaum noch straffer zu organisieren und hielt für jeden Kameraden neue und gefestigte Elemente bereit und zeigte dennoch schonungslos Defizite auf, an denen auch zukünftig gearbeitet werden sollen.

Wenn an Ende der Ausbildung die Teilnehmer zufrieden nach vorn blicken, trotz Kraftanstrengungen und wenig Schlaf und dann noch als ehrenamtlicher Helfer an einem freien Wochenende, kann man von einem positiven Erfolg reden.

Kostenlos unterstützt haben uns die FFW Arendsee sowie die Gemeinde Arendsee mit dem Strandbad, die Johanniter aus Stendal und das Versorgungscamp Kiez. Ihnen gilt unser besonderer Dank.

Einsatzstärke: 60 Teilnehmer
Einsatzfahrzeuge: 13
Einsatzboote: 8

J. Lehmann
Referent Tauchen

Weitere Infos:

Artikel Jeetze-Kurier Salzwedel als PDF-Datei (390 kB)
Artikel Lokales Stendal von Anja Wendorff als PDF-Datei (120 kB)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing